Allgemeine Geschäftsbedingungen der INSIGHT ENERGY GmbH

Unsere Lieferungen und Leistungen erfolgen ausschließlich unter den folgenden Bedingungen:

§1 Allgemeines

  1. Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen sind Bestandteil sämtlicher Liefer- und Geschäftsbeziehungen zwischen der INSIGHT ENERGY und dem Kunden. Allgemeine Einkaufsbedingungen des Kunden werden grundsätzlich nicht Bestandteil der Liefer- und Geschäftsbeziehungen.
  2. Für die Rechtsbeziehungen zwischen INSIGHT ENERGY und dem Kunden gilt ausschließlich deutsches Sachrecht unter Ausschluss der Regelungen zum internationalen Privatrecht und des Übereinkommens der Vereinten Nationen über den internationalen Warenkauf.

§2 Angebot und Vertragsabschluss

  1. Angebote der INSIGHT ENERGY sind unverbindlich, soweit sie nicht mit „Verbindliches Angebot“ oder in ähnlicher Weise als verbindlich gekennzeichnet sind. Dies gilt insbesondere für Preisangaben in Prospekten, auf Websites oder für Antworten auf allgemeine Preisanfragen.
  2. An verbindliche Angebote ist INSIGHT ENERGY für die Dauer von 1 Monat ab deren Abgabe gebunden; soweit der Kunde das Angebot nicht innerhalb dieser Frist angenommen hat, wird es unwirksam. Für Angebote im Rahmen von Ausschreibungen kann der Kunde eine längere Bindungsfrist vereinbaren.
  3. Eine Bestellung durch den Kunden führt nur zu einer Vertragsbindung, wenn INSIGHT ENERGY diese in Textform (schriftlich, per Telefax, per E-Mail) bestätigt. An eine Bestellung bleibt der Kunde für mindestens zwei Wochen nach Eingang bei INSIGHT ENERGY gebunden. Fehlerhaften Auftragsbestätigungen sowie sonstigen kaufmännischen Bestätigungsschreiben hat der Kunde, wenn er Kaufmann ist, unverzüglich zu widersprechen; anderenfalls kommt der Vertrag mit dem Inhalt der Auftragsbestätigung bzw. des sonstigen kaufmännischen Bestätigungsschreibens zustande.

§3 Preise und Zahlungsziele

  1. Es gelten die vereinbarten Preise. Ein Skontoabzug findet nur nach Vereinbarung statt.
  2. Die Preise verstehen sich zuzüglich der Versandkosten ab Lager INSIGHT ENERGY.
  3. Das Zahlungsziel beträgt 14 Tage ab Zugang der Rechnung beim Kunden. Soweit der Kunde keine Mahnung erhält, gilt § 286 Absatz 3 BGB für den Verzugsbeginn.
  4. Hat der Kunde auf mehrere Forderungen zu leisten und reicht seine Zahlung zur Tilgung aller Forderungen nicht, so gilt § 366 Abs. 2 BGB, es sei denn der Kunde trifft eine eindeutige Zahlungsbestimmung.

§4 Eigentumsvorbehalt

Die Ware bleibt bis zur vollständigen Zahlung der Ware Eigentum der INSIGHT ENERGY. Ist aufgrund gutgläubigen Erwerbs oder Verbindung mit einem Grundstück oder eines ähnlichen Tatbestandes das Eigentum an unbezahlter Ware verloren gegangen, der Käufer aber im Besitz bezahlter Ware, so erwirbt er das Eigentum daran erst, wenn auch die Ware, an der INSIGHT ENERGY aufgrund des gesetzlichen Eigentumsverlustes das Eigentum verloren hat, bezahlt ist.

§5 Software-Nutzungsberechtigung

Für in der Ware enthaltene Software erhält der Kunde ein nicht ausschließliches, widerrufliches Nutzungsrecht mit der Berechtigung, dieses zusammen mit dem Verkauf der Ware an einen Dritten zu übertragen. Der Kunde ist nicht zur Vervielfältigung der in der Ware enthaltenen Software berechtigt.

§6 Gewährleistung

  1. Der Käufer, soweit er nicht Verbraucher ist, hat offensichtliche Mängel unverzüglich, spätestens innerhalb von 15 Tagen nach Erhalt der Ware in Textform zu rügen. Andere Mängel sind unverzüglich nach deren Entdeckung zu rügen. Werden Mängel erst nach Ingebrauchnahme der Ware durch deren Verwender entdeckt, so hat der Käufer die Mängel unverzüglich nach Mitteilung durch den Verwender an ihn, spätestens innerhalb von 15 Tagen in Textform zu rügen. Andernfalls gilt die Ware als genehmigt. Die beanstandete Ware ist an INSIGHT ENERGY mit einer Mangelbeschreibung zum Zwecke der Untersuchung zurück zu senden oder INSIGHT ENERGY ist der Zugang zur Ferndiagnose oder der Zutritt zur Untersuchung zu verschaffen. Erweist sich der Mangel als berechtigt, behebt INSIGHT ENERGY den Mangel oder liefert nach eigener Wahl Ersatz.
  2. Angaben in Prospekten, Katalogen, auf Websites und dergleichen Werbematerial sind, soweit ausdrücklich nichts anderes vereinbart ist, keine zugesicherten Eigenschaften der Ware. Angaben in technischen Beschreibungen der Ware können sich durch Weiterentwicklung der Ware ändern; sie sind daher auch keine zugesicherten Eigenschaften, jedoch weist die Ware dann jedenfalls eine im Wesentlichen vergleichbare Eigenschaft auf, wenn diese aus Sicht eines verständigen Käufers als wesentlich erscheint.
  1. INSIGHT ENERGY leistet für gelieferte Ware nur dann Gewähr, wenn der Mangel bereits bei Gefahrübergang vorlag und die Ware bestimmungsgemäß zur Regelung- und Steuerung von Heizungs- und Kühlanlagen oder für sonstige vom Kaufvertrag ausdrücklich umfasste Zwecke eingesetzt wurde und alle mit der Ware verbundenen Aggregate dem Stand der Technik entsprachen. Angeschlossene Aggregate müssen jedenfalls über die vorgeschriebenen oder dem Stand der Technik entsprechenden Zertifizierungen (VDE-, EC-Prüfzeichen, etc.) verfügen, frei von Sachmängeln sein und mit diesen gemäß den technischen Anweisungen und Vorgaben (Gebrauchs-, Anschluss-, Konfigurationsanweisungen, etc.) der INSIGHT ENERGY fachmännisch verbunden worden sein. Eine Haftung ist ausgeschlossen, wenn der Käufer die Ware hard- und/oder softwareseitig verändert hat. Der Käufer hat auf Verlangen darüber Auskunft zu geben, an welche konkreten Aggregate er die Ware angeschlossen hat. Ist der Käufer Verwender der Ware hat er INSIGHT ENERGY, soweit es für ihn zumutbar ist, eine Besichtigung zu gestatten, und, soweit er selbst nicht Verwender ist, sich ernsthaft zu bemühen, eine solche zu ermöglichen. Eine vermeidbare Erschwerung der Sachverhaltsaufklärung geht zu Lasten des Käufers; im Übrigen soll durch diese Bestimmung keine Änderung der gesetzlichen Darlegungs- und Beweislast verbunden sein.
  2. Die Gewährleistung erfolgt nach Wahl durch INSIGHT ENERGY durch Nachbesserung oder Ersatzlieferung. Notwendige Liefer- und Instandsetzungskosten trägt INISGHT ENERGY. Mehrkosten, die z.B. durch unzugänglichen Verbau der Ware oder sonstige aus der Sphäre des Kunden oder des Verwenders herrührende Erschwernisse entstehen, sind vom Schadensersatz ausgeschlossen.
  3. Soweit nicht ausdrücklich etwas anderes vereinbart ist, schuldet INSIGHT ENERGY nur die Übergabe der mangelfreien Ware. Anschluss an Aggregate und die Konfigurierung hierfür ist Sache des Käufers; nämliches gilt für Serviceleistungen während der Betriebsdauer.

§7 Gerichtsstand

Für Rechtsstreitigkeiten mit Kaufleuten, juristischen Personen des öffentlichen Rechts und öffentlich-rechtlichen Sondervermögen ist ohne Ausschließlichkeit auch der ordentliche Gerichtsstand der INSIGHT ENERGY vereinbart.